Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Bürgerservice / Gemeindeamt / Bürgermeisterbrief / Rückkehr zum Alltag

Rückkehr zum Alltag

Nach gut zwei Monaten Herunterfahren unserer sozialen Kontakte können wir wieder – zwar unter Einhalten von Abstand und Hygienemaßnahmen, aber immerhin – wieder miteinander reden. Es freut mich ganz besonders, dass das Gemeindeamt seit 18. Mai wieder für den Parteienverkehr geöffnet ist.

Von Angesicht zu Angesicht redet sich’s einfach leichter, obwohl die Unterhaltungen durch’s Fenster während der Akutphase der Corona-Krise auch dort und da ganz gut funktioniert haben.

Im Großen und Ganzen sind wir in Meiningen gut durch die Krise gekommen. Wir hatten wenige infizierte Personen zu verzeichnen, die allesamt wieder genesen sind. Am Anfang der Krise musste die Volksschule kurzzeitig geschlossen werden, aber auch diese heikle Zeit haben wir gut gemeistert.

Ein Dank gebührt den Eltern für ihr Verständnis sowie der Schuldirektion und dem Elternverein für die vorbildlich organisierte Kommunikation zwischen Eltern, Schule und Gemeinde, beim Auftreten des Corona-Falles.

Die so wichtige Kinderbetreuung konnte im Zwergengarten, im Kindergarten und an der Volksschule aufrechterhalten werden und wurde auch in Anspruch genommen. Für diese organisatorische Meisterleistung ist allen Leiterinnen, BetreuerInnen und PädagogInnen Anerkennung auszusprechen und herzlich zu danken.

Ein Dank geht auch an die Wirtsleute vom Gasthof „Tannenhof“, die das „Essen auf Rädern“ aufrechterhalten haben und mit ihrem Lieferservice ein wenig Gasthausfeeling vermittelt haben. Gäste sind nun im neu gestalteten Gasthof wieder herzlich willkommen.

Seit 30. Mai ist auch der Gemeindebauhof wieder jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.

Mit 2. Juni haben die Betreuungseinrichtungen wieder ihren Normalbetrieb aufgenommen, in der Volksschule wird wohl bis zum Ende des Schuljahres in Schichtbetreib unterrichtet.

Die offene Jugendarbeit findet derzeit im Freien statt. Ein Wehrmutstropfen bleibt natürlich: sämtliche Veranstaltungen der Dorfvereine, die für Sommer oder Herbst geplant waren, können nicht stattfinden.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit, bleiben Sie geduldig und gesund

Ihr Bürgermeister Thomas Pinter