Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Laiendefibrillator für Meiningen

Laiendefibrillator für Meiningen

In Meiningen wurde ein Defibrillator im Foyer der Raiffeisenbank angebracht. Dieser ist somit öffentlich zugänglich, rund um die Uhr. Die Gemeinde Meiningen bedankt sich für die finanzielle Unterstützung zur Anschaffung des Laiendefibrillators bei der Raiffeisenbank Meiningen und der Stiftung Margrit Koch.

Ersthelfer können mit einem Laiendefibrillator nichts falsch machen. Vielmehr sind es oft die Unsicherheit und der Schock, die Helfer lähmen und die lebensnotwendige Erste Hilfe verzögern. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig mit einer möglichen Notsituation auseinanderzusetzen, um gut darauf vorbereitet zu sein. 
Mittlerweile stehen die handtaschengroßen Lebensretter an zahlreichen öffentlichen Orten, wie Bahnhöfen, Flughäfen, Banken, Landtagen, Büros und Gaststätten. Die Handhabung eines Defibrillators ist sehr einfach – und zwar für Jedermann.
Nehmen Sie sich ein Herz und leisten Sie Ersthilfe: Der Laiendefibrillator leitet Sie über Sprachanweisungen bei allen Maßnahmen der Ersten Hilfe an.

So funktioniert der Laien Defibrillator
Sobald das Gerät aktiviert ist, navigiert  es Sie mit klaren und einfachen Sprachanweisungen durch die einzuleitenden lebensrettenden Maßnahmen – vom korrekten Anbringen der Elektroden (Pads) auf dem nackten Oberkörper, über die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW). Das Gerät stellt auch binnen weniger Sekunden durch ein EKG fest, ob ein Elektroschock überhaupt notwendig ist. Ist dies der Fall, sagt es Ihnen, welche Taste Sie betätigen müssen. Nach dem Elektroschock überprüft das Gerät erneut die Herzfunktion und leitet Sie mit weiteren Maßnahmen zur Ersthilfe an.