Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Budget 2020 Gemeinde Meiningen

Budget 2020 Gemeinde Meiningen

Die Gemeindevertretung Meiningen hat in ihrer Sitzung vom 19. Dezember 2019 das Budget für 2020 beschlossen. 1,35 Millionen Euro werden in die Infrastruktur der Gemeinde investiert. Der Beschluss erfolgte einstimmig.

Der Voranschlagsentwurf 2020 der Gemeinde Meiningen zeigt Erträge in der Höhe von 4.606.600 Euro und Aufwendungen in der Höhe von 5.136.300 Euro. Der Ergebnishaushalt zeigt demnach, dass aus der Haushaltsrücklage 529.700 Euro entnommen werden müssen. Die Personalkosten sind im Voranschlag 2020 insgesamt mit rund 1,1 Millionen Euro veranschlagt. „Kein Kostenfaktor ist jedoch in den letzten Jahren derart gestiegen wie der Bereich der Bildung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen“, sagt Bürgermeister Thomas Pinter. Insgesamt sind für Bildungseinrichtungen rund 1,5 Millionen Euro im Voranschlag vorgesehen. Rund 700.000 Euro dieser Aufwendungen werden vom Land Vorarlberg übernommen und zwar in Form von Zuschüssen und Förderungen.

Die großen Investitionen im Jahr 2020 sind zum einen die Überarbeitung des Räumlichen Entwicklungsplanes und die Entwicklung des Dorfzentrums, veranschlagt sind dafür 120.000 Euro, zum anderen der Neubau (Erweiterung) der Volksschule mit Einbeziehung des Musikprobelokals mit einer Million Euro. Für Kanal- und Straßenbauarbeiten sind 230.000 Euro vorgesehen.

„Der Voranschlag berücksichtigt eine solide und nachhaltige Entwicklung unserer Gemeinde. In Summe werden rund 1,35 Millionen Euro in die Verbesserung der Infrastruktur investiert“, so Finanzreferent Dr. Heribert Zöhrer.