Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Fastenzeitprojekt an der Volksschule Meiningen

Fastenzeitprojekt an der Volksschule Meiningen

Vierzig Tage lang – so lange dauert die Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern – haben die 104 Schülerinnen und Schüler der Volksschule Meiningen „Vorleser“ gespielt und dafür Geld bekommen. Das erlesene Geld wurde zusammengelegt, um das Projekt „Emils Kleine Sonne“ in Armenien zu unterstützen. Dringend benötigt wird in dem Förderzentrum für Kinder und Jugendliche eine Werkbank und man ist guter Dinge, dass dieser Wunsch erfüllt werden kann. 1.150 Euro konnten am vergangenen Donnerstag der Kontaktperson Arno Huber übergeben werden. Arno Huber bedankte sich bei den fleißigen Leserinnen und Lesern, den unterstützenden Lehrpersonen und bei Direktorin Hermine Hebenstreit. Sie und alle Beteiligten sind stolz auf das gelungene Fastenprojekt zugunsten bedürftiger Kinder und Jugendliche. 

„Emils Kleine Sonne“: In der armenischen Stadt Gyumri wurde auf Initiative aus Vorarlberg ein Förderzentrum für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung errichtet. Das Zentrum ist auf Förderer, Spender und Freiwillige angewiesen. Rund hundert Kinder im Alter von zwei bis 16 Jahren erhalten dort verschiedenste Therapien und psychologische Betreuung.

zum Fotoalbum